Meine Bürozeiten

Mo. / Di. / Do. 09:00 - 17:00 Uhr
Mi. / Fr. 09:00 - 13:00 Uhr

 

Adresse

Rechtsanwalt
Guido Raudenkolb

Kanalstraße 22
41460 Neuss
Telefon: 02131 271 529

 

Ihre Vorteile

35 Jahre Erfahrung

immer auf dem aktuellen Stand

Zusammenarbeit mit allen Rechtschutzversicherungen

Verkehrsrecht Neuss

Verkehrsrecht Neuss - Verkehrsunfälle, Bußgeldverfahren

Das Verkehrsrecht setzt sich aus diversen Vorschriften des öffentlichen und privaten Rechts zusammen. Die Beauftragung von Rechtsanwalt Guido Raudenkolb aus Neuss, ist daher sehr empfehlenswert. Zu klären ist unter anderem:

  • Schadensersatz nach Verkehrsunfällen
  • Ordnungswidrigkeiten / Bußgeldverfahren / Verkehrsstrafverfahren
  • Führerscheinentzug nach Tunkenheit, Drogen oder grob verkehrswidrigen Fahrens

Auch das Verkehrsrecht zählt zu den Rechtsgebieten, mit denen Menschen praktisch täglich konfrontiert werden. Nicht nur hinter dem Steuer eines Kraftfahrzeugs, sondern auch bereits als Radfahrer oder sogar Fußgänger sind sie Teilnehmer des Straßenverkehrs. Wer beispielsweise eine Straße überquert, obwohl das Fußgängerampellicht rot aufleuchtet und dabei erwischt wird, muss mit einer entsprechenden Geldbuße rechnen.

Unfallregulierung über den Rechtsanwalt

Doch insbesondere Auto- oder Lastwagenfahrer, die in Verkehrsunfälle verwickelt sind, haben meist mit größeren verkehrsrechtlichen Problemen zu kämpfen. Durch die deutliche Zunahme der Verkehrsdichte in den vergangenen Jahren, kommt es schneller zu Verkehrsunfällen. Entstehen Sachschäden oder Personenschäden, ist der Gang zum Anwalt notwendig.

Ihr Gegner nach einem Verkehrsunfall ist nicht nur der andere Verkehrsteilnehmer, sondern auch besonders dessen Haftpflichtversicherung. Diese unterhält eine gut geschulte Fachabteilung, denen der Laie hoffnungslos unterlegen ist. Das Schadensmanagement der Versicherung ist darauf ausgerichtet, möglichst Ansprüche abzuwehren. Viele Geschädigte nehmen ihren Fall nicht als problematisch wahr, da sie die Ersatzleistungen, die ihnen zustehen nicht kennen und geben sich mit unvollständigen Regulierungen zufrieden.

Übrigens:

Der Unfallverursacher und dessen Versicherung muss grundsätzlich die Anwaltsgebühren des Geschädigten erstatten.

Trunkenheit, Drogeneinfluss und Führerscheinentzug
Umgehend den Anwalt befragen!

Wer sich nach alkoholischem Genuss oder Einnahme anderer Drogen ans Steuer setzt, muss mit dem Entzug des Führerscheins rechnen. Besonders negativ ist es, wenn der Fahrer in einem solchen Zustand Unfall verursacht. Straffrei aus der Sache herauszukommen ist unrealistisch, die Chancen glimpflicher davon zukommen, sind mit Rechtsanwalt Guido Raudenkolb aus Neuss wesentlich besser. Kritisch werden solche Umstände vor allem dann, wenn der jeweilige Fahrer aus beruflichen Gründen auf seinen Führerschein angewiesen ist. Weiterhin gibt Rechtsanwalt Raudenkolb zu bedenken, dass auch Folgeverfahren wie z. B. Berufsverbot o. ä. in Betracht kommen können. Der Gang zum Anwalt ist bei Vorwurf des Drogenkonsums somit obligatorisch.

Schadensersatz - Abwehr oder Durchsetzung von Schmerzensgeldern

Nicht nur die bereits angesprochene Regulierung von Unfällen und Kontaktaufnahme mit den Unfallbeteiligten sowie Versicherungen kommt auf den Unfallverursacher zu, sondern auch die Frage des Schadensersatzes kommt auf. Sachschäden bleiben im Regelfall überschaubar - wobei alles, was im Zuge des Unfalls beschädigt wurde; also auch z. B. Kleidung und Sehhilfen - ersatzfähig ist. Bei Personenschäden wird es umso bedeutender einen Rechtsanwalt mit in den Fall einzubeziehen. Rechtsanwalt Raudenkolb kann sowohl bei der Abwehr, als auch bei der Durchsetzung berechtigter Schadensersatzansprüche behilflich sein.

Ordnungswidrigkeiten und die Zahlung von Bußgeldern

Mit dem Begriff Ordnungswidrigkeit werden kleinere Vergehen im Straßenverkehr bezeichnet. Neben Trunkenheit am Steuer gelten auch Nötigung und das Fahren ohne Fahrerlaubnis als typische Verkehrsstraftaten.

Geschwindigkeitsüberschreitungen, Parkvergehen und das Missachten einer roten Ampel sind Ordnungswidrigkeiten, die Bußgeldverfahren und Fahrverbot nach sich ziehen können. Jegliche Verstöße im Verkehrsstrafrecht sind daher sehr ernst zu nehmen und sollten immer anwaltlicher Beratung und Unterstützung angegangen werden.

 

Zum Bußgeldrechner